Skip to main content

Eine Zusammenfassung eigener Erfahrungen und externer Sous Vide Tests

In diesem Sous Vide Garer Vergleich haben wir sechs Vakuumgarer aus unterschiedlichen Preisklassen und Kategorien ausgewählt und nach unterschiedlichen Kriterien miteinander verglichen. Der Vergleich mit Produkte aus unterschiedlichen Preisklassen ist natürlich nicht ganz fair, wir haben aber versucht, die Faktoren Preis und Leistung bei unserer Bewertung so gut es ging zu berücksichtigen. Zudem war es uns wichtig bei unserem Sous Vide Vergleich die Vorteile eines Premiumgerätes mit aufzuzeigen. Wir haben bei allen Geräten die Verarbeitung, Bedienung, Leistung, Genauigkeit der Temperatureinstellung und letztendlich das fertig gegarte Endprodukt genau miteinander verglichen. Die Testergebnisse im Netz und die Nutzererfahrung haben hierfür eine große Rolle gespielt. Wir haben uns unterschiedliche Sous Vide Tests angesehen und miteinander verglichen. Speziell die günstigen Geräte haben meist keine Wasserzirkulation. Dadurch kann es zu lokalen Temperaturunterschieden kommen. Auch die Zeit um auf Betriebstemperatur zu kommen, hat bei den günstigen Sous Vide Geräten teilweise sehr lange gedauert. Hier kann man mit einem einfachen Wasserkocher Abhilfe schaffen. Kommen wir jetzt aber zu unserem Vergleich.

 


 




Das ist das Ergebnis aus unserem Sous Vide Test 2016

 

123456
Severin SV 2447 Sous-Vide Garer, 6 L, 550 W, edelstahl gebürstet, schwarz - 1 Günstiges Einsteigergerät Vakuumgarer SousVide Supreme Demi, automatische Temperaturregulierung, SVD-00100 - 1 Melissa Sous Vide Edelstahl Profi Niedrigtemperaturgarer - 1 TFA Dostmann SOUSMATIC Sous-Vide Garer bis 25 Liter - 14.1550.01 (schwarz) - 1 Steba SV 1 Precise "Sous-Vide Garer" Profi-Garmethode mit Vakuumierbeutel im Wasserbad - 1 Zyon Premium-Vakuumgarer / Sous Vide zum langsamen Garen im Wasserbad, 8,5 l Fassungsvermögen; 520 W, inklusive Gestellen und Zangen - 1
Modell Severin SV 2447SousVide Supreme DemiMelissa Sous Vide EdelstahlTFA Dostmann SOUSMATICSteba SV 1Zyon Premium Vakuumgarer
Preis

ab 29,99 € 131,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

282,14 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 68,85 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 150,30 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 59,99 € 99,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

81,23 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
PreissegmentEinsteigergerätPremiumgerätEinsteigergerätMittleres PreissegmentEinsteigergerätEinsteigergerät
Temperaturbereich40 – 99°C30 – 99°C40 – 90°C40 – 90°C40 – 99°C40 – 90°C
Temperaturregelung1°C0.5°C1°C0.1°C1°C1°C
Maße290 x 440 x 230mm290 x 280 x 320mm420 x 290 x 210mm100 x 100 x 440mm375 x 290 x 230mm460 x 346 x 238mm
Volumen6Liter9Liter6Liter25Liter6Liter8.5Liter
MaterialEdelstahlKunststoffgehäuseEdelstahlKunststoff / MetallEdelstahlKunststoff
Leistung550Watt550Watt500Watt2000Watt500Watt520Watt
Preis

ab 29,99 € 131,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

282,14 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 68,85 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 150,30 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 59,99 € 99,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

81,23 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsPrüfen *)DetailsPreis prüfen *)DetailsNicht VerfügbarDetailsPreis prüfen *)DetailsPrüfen *)DetailsNicht Verfügbar

 


 

Severin SV 2447

Starten wir mit einem klassischen Einsteigergerät. Der Severin SV 2447 glänzt durch eine gute Verarbeitung und durch seinen günstigen Preis. In diesem Preissegment ist es üblich, dass keine Wasserzirkulation stattfindet. Auch die Leistung beim erwärmen des Wassers ist eher schwach. Hier kann man aber ganz einfach mit einem Wasserkocher für Abhilfe schaffen. Die Bedienung ist etwas gewöhnungsbedürftig. Wenn man einmal herausgefunden hat, wie alles funktioniert, ist das aber kein wirkliches Problem. Der Großteil der Nutzer, die den Severin getestet haben sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Auch bei vielen Sous Vide Tests hat der Severin SV 2447 recht gut abgeschnitten. Mit einem Preis von ca. 150 Euro (Stand Juni 2016) kann man bei diesem Gerät nicht viel falsch machen. Im Segment der Einsteigergeräte ist der der Severin SV 2447 auf jeden Fall ganz weit oben anzusiedeln.

 


 

Vakuumgarer Sous Vide Supreme Demi

Vom günstigen Einsteigermodell zu unserem teuersten Exemplar in unseren Sous Vide Vergleich. Dieses Gerät spielt in einer anderen Liga. Verarbeitung und design sind exzellent, und auch die Bedienung ist sehr intuitiv. Durch die Größe des Behälters findet deutlich mehr Lebensmittel platz, so das auch schon mal eine größere Gästezahl bekocht werden kann. Mehrere Fleischstücke finden in dem Sous Vide Garer problemlos Platz. Die Temperatur hält das Gerät sehr gut. Die Genauigkeit der Temperatur ist sehr hoch. Über einen Sieb am Boden wird das Wasser ständig in Bewegung gehalten, um lokale Temperaturunterschiede zu vermeiden. Das Gerät hält was es verspricht. Man merkt hier schon einen Unterschied zu einem Einsteigergerät. Das Gargut ist gleichmäßig zart und lässt keine Wünsche offen. Auch größere Mengen sind kein Problem. Das reinigen ist sehr einfach. Insgesamt sind wir mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

 

Melissa Sous Vide Edelstahl Profi

Kommen wir jetzt zum Melissa Sous Vide Edelstahl Profi. In unterschiedlichen Sous Vide Garer Testtest wurde der Melissa betrachtet, da er einen sehr günstigen Einstieg in die Sous Vide Welt verspricht. Er ist schon schon für unter 100 Euro (Stand Juni 2016) zu haben ist. Die Verarbeitung lässt bei diesem Preis keine Wünsche offen und auch das Design ist durchaus ansprechend. Das aufheizen des Wassers eine langwierige Prozedur. Mit einem Wasserkocher kann hier nachgeholfen werden. Die Temperatur lässt sich in 1° Schritten regulieren. Auch die fehlende Umwälzpumpe könnte man als Nachteil ansehen, geht aber bei diesem Preis in dieser Klasse völlig in Ordnung. Die Einstellung der Temperatur ist auch wieder etwas gewöhnungsbedürftig. Das soll aber den Kochspaß beim Sous Vide garen nicht trüben. Mit dem Ergebnis kann man zufrieden sein. Die Fehlende Umwälzpumpe und die Ungenauigkeit bei der Temperatureinstellung können schon einen Einfluss auf das Gesamtergebnis nehmen. Besonders wenn mehr als ein Vakuumbeutel in das Wasserbad kommt, kann das Ergebnis schon mal unterschiedlich aussehen. Die Unterschiede sind immer schwer in Worte zufassen. Am Ende muss man einfach probieren und direkt mit anderen Geräten vergleichen. Für jeden der noch nicht sicher ist, sich ein Sous Vide Gerät anzuschaffen, kann diese Gerät für den Einstieg auf jeden Fall empfohlen werden.

 

TFA Dostmann Sousmatic

Kommen wir bei unserem Sous Vide Test zum TFA Dostmann Sousmatic. Der TFA Dostmann ist ein sog. Einhängethermostat und sieht somit etwas ungewöhnlicher aus. Die meisten Geräte, die verkauft werden sind Thermalisierer, also die klassischen All in One Geräte. Bei einem Einhängethermostat benötigen Sie noch einen Großen Topf, in dem das Einhängethermostat montiert wird. Wir wollten in unserem Sous Vide Test ein Gerät aus dieser Kategorie mit aufnehmen. Mit über 200 Euro ist das nicht das günstigste Gerät, hat aber einige Vorteile gegenüber den meistern Einsteigergeräten. Diese Sous Vide Garer kann eine Wassermenge von bis zu 25 Litern verarbeiten (Vorausgesetz ihr Topf oder Gefäß hat diese Größe). Das heißt, große beziehungsweise mehrere Vakuumbeutel können gleichzeitig gegart werden. Für diesen Preis habe Sie eine Umwälzpumpe mit an Bord, die das Wasser zirkulieren lässt. Auch die Temperatur lässt sich auf ein Zehntel Grad genau einstellen. Großartige Temperaturabweichungen können wir bei unserer Messung nicht feststellen. Insgesamt ist das Ergebnis was das Gerät liefert absolut überzeugend. Ein weiterer Vorteil ist die Größe. Es lässt sich leicht verstauen und nimmt nicht den ohnehin schon engen Platz in den meisten Küchen und Speisekammern neben Fritteuse und Brotbackautomat ein. Ein echter Geheimtipp.

 

Steba SV1

Kommen wir bei unserem Sous Vide Test zum Steba SV1. Der Steba SV1 reiht sich auf im unteren Preissegment ein. Wie bei seinen Mitstreitern fehlen ihm die Leistung beim Erwärmen und die Wasserzirkulation ist nicht vorhanden. Auch die Bedienung ist wie so oft in dieser Klasse etwas gewöhnungsbedürftig. Die Temperatur lässt sich aber gut regeln und das Ergebnis beim Sous Vide Garen geht absolut in Ordnung.

Zyon Premium-Vakuumgarer

Der Zyon Premium-Vakuumgarer besticht durch ein ansprechendes Design und einem für seine Klasse mit 8,5 Liter recht großzügigem Flüssigkeitsbehälter. Auch die Temperatur wird gut gehalten, was sich wieder positiv auf das Ergebnis niederschlägt. Im Vergleich zu seinen Konkurrenten besteht er zu weiten Teilen aus Kunststoff. Der Sous Vide Garer von Zyon ist ab gut 100 Euro zu haben. Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen. Mit 8,5 Liter Fassungsvermögen können auch  größere Portionen zubereitet werden. Durch die fehlende Wasserzirkulation ist das aber nur bedingt zu empfehlen.

 





 

Title
Caption
File name
Size
Alignment
Link to
  Open new windows
  Rel nofollow